Home
  Team
  Praxis
  Sprechzeiten
  Termine 24h
  Leistungen
  Operationen
  Praxisausstattung
  Anfahrt
  Kontakt
  Links
  Impressum

 
   
 

Chlamydien

<< zurück

Die Chlamydieninfektion spielt eine immer größere Rolle unter den sogenannten sexuell übertragbaren Krankheiten (STD), obwohl die Erregerübertragung auch in Whirlpool, Sauna oder öffentlichen Bädern möglich ist.

Für Deutschland schätzt man eine Erkrankungshäufigkeit im Bereich von ca. einer halben Million Betroffener, insbesondere junge, sexuell aktive Menschen.

Bei beiden Geschlechtern macht die Erkrankung oft nur geringe oder gar keine Symptome und bleibt deshalb manchmal lange unbemerkt. Sie kann jedoch auch relativ heftig verlaufen mit Brennen bei oder nach dem Wasserlassen, Ausfluß sowie beim Mann mit Hodenschmerzen, Prostatitis und Entzündungen der Harnröhrenöffnung, bei der Frau mit Schmerzen beim Geschlechtsverkehr, Bauchschmerzen und Zwischenblutungen.

Folge der Erkrankung kann bei Männern und Frauen eine Unfruchtbarkeit sein, und inzwischen geht man von einer hohen Rate chlamydienbedingter Ursachen von Sterilität aus. Auch chronische Gelenksbeschwerden können durch Chlamydien verursacht sein.

Der direkte Nachweis der Erreger ist nicht möglich. Bei Verdacht kann deshalb „blind“ antibiotisch behandelt werden. Die Behandlung dauert meist 10 Tage und ist in der Regel gut verträglich. Bei unklaren Symptomen und wiederkehrenden Beschwerden erfolgt in unserer Praxis eine Entnahme von Harnröhrenabstrichen mit nachfolgender „PCR“ – dem derzeit sensitivsten Verfahren zum Nachweis einer Chlamydieninfektion. „Schnellteste“ werden bei uns aufgrund der hohen Rate falsch negativer Resultate nicht eingesetzt.

Wichtig ist in jedem Fall eine konsequente Partnerbehandlung sowie die Durchführung von „geschütztem“ Verkehr bis zur Ausbehandlung beider Partner.

 

 

 

 

Urologische Gemeinschaftspraxis im medizentrum Erlangen
Tel. 09131/61496-0   Fax 09131/61496-96  e-mail: