Home
  Team
  Praxis
  Sprechzeiten
  Termine 24h
  Leistungen
  Operationen
  Praxisausstattung
  Anfahrt
  Kontakt
  Links
  Impressum

 
   
 

Hydrozelenresektion

<< zurück

Die Hydrozelenresektion bezeichnet die operative Entfernung eines "Wasserbruchs" des Hodensacks. Die Bezeichnung "Bruch" ist dabei etwas irreführend, da es sich im Gegensatz zum Leistenbruch nicht um einen Gewebedefekt handelt. Aus meist unbekannter Ursache kommt es im Falle von erworbenen Hydrozelen zu einer abnormen Flüssigkeitsansammlung in den Hodenhüllen. Bei Beschwerden oder bei Beeinträchtigung aufgrund der Größe sollte die Hydrozele operativ beseitigt werden. Im Rahmen der Operation werden in Vollnarkose über einen Schnitt am Hodensack die Hodenhüllen und die Flüssigkeitsansammlung entfernt, der Eingriff dauert in der Regel ca. 45-60min.

Eine Punktion der Hydrozele durch die Haut kann zwar in lokaler Betäubung schnell und einfach vorgenommen werden, bietet jedoch keinen längerfristigen Erfolg, da die Flüssigkeit in der Folge meist wieder nachläuft.

Bei einer kleinen Hydrozele, die keine Beschwerden bereitet, ist eine operative Entfernung nicht notwendig. Einen bösartigen Verlauf nimmt diese Erkrankung des Hodensacks nicht.

 

 

 

Urologische Gemeinschaftspraxis im medizentrum Erlangen
Tel. 09131/61496-0   Fax 09131/61496-96  e-mail: