Home
  Team
  Praxis
  Sprechzeiten
  Termine 24h
  Leistungen
  Operationen
  Praxisausstattung
  Anfahrt
  Kontakt
  Links
  Impressum

 
   
 

Phimose

<< zurück

Die Phimose oder Vorhautverengung ist eine sehr häufige urologische Erkrankung, deren Behandlung für jedes Lebensalter Erfahrung und gute Abstimmung mit Patient und / oder Angehörigen erfordert. Obwohl in vielen Fällen eine konservative Behandlung, z.B. mit geeigneten Salben oder Reinigungslösungen, möglich ist, so muß doch auch häufig zur Durchführung eines operativen Eingriffes geraten werden.

Unterschieden wird dabei zwischen der radikalen Beschneidung (komplette Entfernung der Vorhaut und Freilegung der Eichel) und der plastischen Beschneidung (Entfernung des krankhaft verengten Vorhautanteils mit noch teilweiser Bedeckung der Eichel). Für beide Verfahren gibt es Entscheidungsaspekte, die im individuellen Gespräch erörtert werden sollten. Während wir den Eingriff bei Kindern in der Regel in Vollnarkose durchführen, ist bei Jugendlichen und Erwachsenen meist eine lokale Anästhesie zu empfehlen.

Eine relativ einfache weitere operative Option bei Phimose ist die dorsale Inzision. Bei diesem Verfahren wird nur der verengte Ring der Vorhaut längs eingeschnitten und quer wieder vernäht. Aufgrund kosmetischer Nachteile ist dieses Verfahren vor allem für geringfügige Befunde oder für Risikopatienten geeignet.

Bei vielen Buben besteht anstelle einer vermuteten Phimose nur eine Restverklebung der Vorhaut mit der Eichel, die sich normalerweise in den ersten Lebensjahren von selbst lösen sollte. In diesem Fall ist nach Ausschluß einer zusätzlich bestehenden operationsbedürftigen Phimose auch eine stumpfe Vorhautlösung möglich, die in wenigen Minuten ohne Narkose in der Sprechstunde durchführbar ist.

Überdies besteht in manchen Fällen lediglich eine Verkürzung des Vorhautbändchens an der Unterseite der Eichel. In diesem Fall ist eine Durchtrennung des Bändchens (Frenulotomie) in lokaler Betäubung ausreichend.



 

 

 

 

Urologische Gemeinschaftspraxis im medizentrum Erlangen
Tel. 09131/61496-0   Fax 09131/61496-96  e-mail: